Anfang des Jahres sprach mich Jörn Andresen an ob wir nicht noch einmal ein Musical auf dem Trampolin aufführen können. Ihm hatte Karneval der Tiere (Aufführung Februar 2011) so gut gefallen und er hätte große Lust auf etwas Neues. So begann für mich die Suche nach einem Musical wo für jeden Aktiven der Wettkampfgruppe...

(aus der Sichte von Trainerin Elke)

Anfang des Jahres sprach mich Jörn Andresen an ob wir nicht noch einmal ein Musical auf dem Trampolin aufführen können. Ihm hatte Karneval der Tiere (Aufführung Februar 2011) so gut gefallen und er hätte große Lust auf etwas Neues. So begann für mich die Suche nach einem Musical wo für jeden Aktiven der Wettkampfgruppe eine Rolle wäre. Ende Februar bestellte ich dann das Musical Ritter Rost. Die Lieder waren fast alle Ohrwürmer. „Das ist es!“ und mit Christin Starr ging es dann daran für die Figuren die passenden Springer zu finden. Das war überhaupt nicht schwierig. Im März würden dann während eines Trainingslagers die Rollen zugeteilt und die ersten Szenen ausgearbeitet. Nachdem feststand dass wir während des Sporttages beim Stadtjubiläum wirklich aufführen dürfen ging es richtig los. Jeden Mittwoch (5x) wurde eine Stunde lang geübt, die Kostüme besprochen und Requisiten angefertigt. Eine ganz große Unterstützung fanden wir bei Herrn Deseniss der mehrere Kostüme und die Burg von einer anderen Ritter Rost Aufführung hatte, die wir ausleihen durften. Herzlichen Dank dafür!

Die letzten Proben fanden dann mit den Kostümen statt die ja zum Springen immer schnell wieder ausgezogen werden mussten. An dem Mittwoch ersten Mittwoch in Kostümen lief gar nichts und ich dachte dass wir es nicht mehr bis zum 31. Mai schaffen würden. Aber alle arbeiteten hart mit und der Spaß an den zugeteilten Rollen wurde immer größer so dass die Generalprobe am 29. Mai vor ca. 25 Zuschauern wirklich gut gelang.

Die Aufführung vor ca. 250 Zuschauern war dann ein Highlight für die Akteure. Alle genossen ihren Auftritt und mit viel Freude wurde es eine gelungene Vorstellung. Viel Beifall und eine kleine Zugabe rundeten den Auftritt ab. „Schade, dass wir unser Musical nur einmal aufführen, wir würden es gerne noch mehrmals zeigen“, war das gemeinsame Resümee. Doch die Liedertexte werden uns noch lange als Ohrwurm verfolgen!

Zum Abschluss hier noch einige Bilder: