Wieder einmal ein Wettkampf in Hannover: Der Leine-Pokal! Die Ergebnisse waren zufriedenstellend, die Aktiven hatten sichtlich Spaß - auch neben dem Wettkampf...

Als wir am Samstag, den 28.04.2018 morgens um 5:45 Uhr in Barmstedt losgefahren sind, kamen wir ein bisschen später als geplant in Hannover-Laatzen an, da wir trotz der frühen Stunde schon im Stau standen. Als wir dann da waren, ging es für Joline Meyer und Imani Saprautzki auch schon direkt zum Einturnen auf die Geräte.

Imani war schon direkt nach dem Einturnen dran, sie turnte ihre Pflicht durch, brach dann aber leider die Kür ab. Danach war Joline dran. Sie kam gut durch und kam ins Finale. Als nächstes waren Josephine Boll und Lea Storjohann an der Reihe, sie kamen ebenfalls gut durch ihre Übungen und auch Fine kam ins Finale.

Emilia Pünner war als letztes dran, sodass sie erst am Nachmittag in den Wettkampf startete. Dort zeigte sie dann aber zwei schöne Übungen von Anfang bis Ende. Als dann alle mit dem Wettkampf fertig waren, gingen wir noch zur Eisdiele und waren auf den Spielplätzen.

Am Ende des Tages kam Joline auf den 9. Platz, Fine auf Platz 8, Lea wurde 21., Emilia 13. und Imani erreichte Platz 22.

von Imani