18. Barmstedt-Cup 2017

Nach wochenlanger Vorbereitung und Organisation stand am 11. Februar endlich der 18. Barmstedt-Cup vor der Tür. Schon ab Freitagnachmittag wurde die Halle hergerichtet, Bistro und Tombola aufgebaut und die ersten Vereine in Empfang genommen. Abends bestand noch die Möglichkeit, ...

Nach wochenlanger Vorbereitung und Organisation stand am 11. Februar endlich der 18. Barmstedt-Cup vor der Tür. Schon ab Freitagnachmittag wurde die Halle hergerichtet, Bistro und Tombola aufgebaut und die ersten Vereine in Empfang genommen. Abends bestand noch die Möglichkeit, sich mit den Geräten vertraut zu machen. Die ca. 100 Übernachtungsgäste waren in der benachbarten Schule oder Gymnastikhalle untergebracht.

Am Samstag wurde ab 6.30 Uhr gefrühstückt, da um 7.30 Uhr bereits das Einturnen begann. Der Wettkampf startete mit einer netten Begrüßung durch den schleswig-holsteinischen Trampolinwart Chris Köhne und die beiden Ausrichter Florian Lienau und Rasmus Epha. Viele interessierte Zuschauer von nah und fern waren gekommen, um sich die Turner anzugucken. Sogar ein Team vom NDR konnte mobilisiert werden und so wurden die BMTV-Turner Imani Saprautzki und Jörn Andresen vor die Kamera gebeten und für einen Beitrag im Schleswig-Holstein Magazin gefilmt. Ohne Verletzungen und viel schneller als im Zeitplan vorgesehen, verlief der Wettkampf reibungslos. Die Zuschauer bekamen einige Einfach-, Zweifach und sogar Dreifachsalti geboten und auch die Jüngsten, die gerade mal neun Jahren alt sind, zeigten schon ihr ganzes Können. Richtig spannend wurde es dann in der letzten Wettkampfklasse: der Qualiklasse. Dort wurde mit den Aktiven mitgefiebert, die alle darum kämpften sich einen der begehrten Plätze bei den diesjährigen Deutschen Meisterschaften in Berlin zu erturnen. Immerhin drei Aktive konnten dann auch ihre Tickets dafür lösen! Dazu auch von dieser Stelle nochmal herzlichen Glückwunsch!

Nachdem um 17 Uhr bereits die letzten Finals geturnt waren und die Halle schnell ein wenig umgebaut wurde, bekamen Zuschauer, Aktive, Trainer und Kampfrichter eine grandiose Show der BMTV-Hip-Hopper geboten. Da viele unserer Gäste noch einen weiten Heimweg hatten und alle anderen sich schon auf das leckere Essen im Restaurant nebenan freuten, war niemand böse, dass uns selbst nach der Siegerehrung noch ein Zeitvorsprung von ca. 90 Minuten anlächelte. Um 18 Uhr hatten sich dann alle Betreffenden zum Essen versammelt und es wurde gut gespeist und über den erfolgreichen Wettkampftag gesprochen und Kontakte gepflegt und neue geknüpft.

Uns Barmstedtern bleibt nur DANKE zu sagen: DANKE an alle Vereine, die teilweise hunderte Kilometer auf sich genommen haben um am Barmstedt-Cup teilzunehmen. DANKE an alle Kampfrichter, die den ganzen Tag konzentriert dutzende Übungen bewerteten. Und ein großes DANKE an alle fleißigen Helfer, ohne die dieses Wochenende nicht zu bewältigen gewesen wäre.

Wir freuen uns schon, alle beim 19. Barmstedt-Cup 2018 wieder im Norden begrüßen zu dürfen.

Bericht: Rebekka Pünner
Bilder: Jürgen Melchert

Hier findet Ihr die Ergebnisse: