Am letzten Samstag vor den Weihnachtsferien fanden wieder die Vereinsmeisterschaften der Trampolinsparte in der Sporthalle Schulstraße statt. Mit insgesamt 36 Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen war das Teilnehmerfeld in diesem Jahr erfreulich groß.
Mit 22 Aktiven gingen die „Montagsgruppe“ (ab 10 Jahren) und die „Freitagsgruppe“ (bis 10 Jahre) an den Start. Auch hier wurden schon die ersten Saltos geturnt, die auch gebührend von den zahlreich erschienen Zuschauern beklatscht wurden.

WK1

Mit einem knappen Vorsprung gewann in dieser Wettkampfklasse die 12 Jahre alte Julie Fey vor der erst 6 Jahre alten Luise Dittmer. Den dritten Platz erturnte sich Joseline Apel.
Weitere Platzierungen: Emma Beran (4.), Amy Benn (5.), Emely Kirjanow (6.), Lara Hoyer (7.), Emilie Schmid (8.), Charlotte Schmid (9.), Leonie Bulla (10.), Anna Pliestermann (11.), Ineke Jacobs (12.), Lasse Schmid (13.), Leonie Müller (14.), Emma Pliestermann (15.), Jette Barg (16.), Perke Pricker (17.), Cyren Serena Mohrdiek (18.), Emilia Marie Benzing (19.), Sarah Völker (20.), Anely Beier (21.), Jelka Seiler (22.) Es hat noch nicht alles geklappt was sonst beim Training schon gut gesprungen worden ist, aber es gab auch wirklich tolle Leistungen zu sehen.

Nach der Siegerehrung der ersten Wettkampfklasse ging es dann bei der Wettkampfgruppe um den Sieg und die Aktiven hatten sich teilweise viel vorgenommen und geübt um Ihren Eltern zu zeigen was sie im letzten Jahr alles gelernt haben. Die 14 Turner/Turnerinnen im Alter von 10 bis 27 Jahren zeigten vom einfachen Salto über Schrauben bis zu Doppelsaltos mit und ohne Schrauben. Leider konnte der amtierende Vereinsmeister Jörn Andresen in diesem Jahr auf Grund einer Verletzung bei einem Motorunfall nicht sein Können zeigen.

Rasmus Epha wurde Vereinsmeister 2016 mit super Ausführungen im Pflicht- und Kürdurchgang und bekam bei der Siegerehrung den Wanderpokal von Jörn mit den Worten überreicht: „Den Pokal hole ich mir im nächsten Jahr zurück“. Imani Saprautzki konnte dieses mal mit der Schwierigkeit in der Kür schon mithalten und würde Vizemeister. Auf Platz drei schaffte es Dominik Homburg der sich sehr über seinen Pokal freute.
Weiter Platzierungen: 4. Lara Hülsemann, 5. Stefanie Vogelsang, 6. Josephine Boll, 7. Emilia Pünner, 8. Maythe Seiler, 9. Joline Meyer, 10. Linn Dittmer, 11. Tom Cords, 12. Mary Hecht, 13. Emily Ahrens, 14. Liah Cords.


Mit vielen verschiedenen Leckereien, die die Eltern mitgebracht hatten, ging dieser Wettkampf mit netten Gesprächen bei einer kleinen Feier zu Ende.