Landesmeisterschaften Doppelminitrampolin 2017

Am Sonntag ging es mit 7 Aktiven und den drei B-Kampfrichtern Rebekka Pünner, Kai Kleingünther und Florian Lienau nach Norderstedt zu den Landesmeisterschaften. Dieses Mal wurde nicht auf dem Großgerät sondern auf dem Doppelminitrampolin geturnt. Der Wettkampf war eine Vorbereitung auf die Wettkämpfe beim Deutschen Turnfest im Juni in Berlin. Tom Cords und Josephine Boll hatten im Training die Voraussetzung für eine mögliche Teilnahme an Deutschen DMT Meisterschaften erarbeitet, aber leider lief es nicht so gut. Da es auf jeden der 4 Durchgänge ankommt, muss wirklich alles klappen.

Beim Qualiwettkampf strahlte Tom nach dem 4. Durchgang, er hatte seine Quali geschafft! Fine patzte leider im 4. Durchgang, kann vielleicht noch im Mai bei einem anderen Wettkampf eine neue Chance bekommen.

Tom belegte sowohl im Einzelwettkampf als auch im Quali-Wettkampf den 2. Platz. Auch Imani Saprautzki, die als Jüngste gegen teilweise 4 Jahre ältere Mädchen antreten musste, überzeugte mit schweren und sauberen Durchgängen und wurde sogar Zweite von 16. Teilnehmern.

Kea Neumann erreichte das Finale und beendete den Wettkampf mit einem tollen 6. Platz.

Weitere Placierungen: Fine Boll (9.), Emilia Pünner (11.), Emily Ahrens (15.). Carolin Pünner war der Pechvogel der Barmstedter. Sie konnte im zweiten Durchgang ihren „Rudi“ nicht stehen und wurde dadurch letzte.

Im Anschluss an die Siegerehrung bekam Tom von dem ehemaligen DM DMT Teilnehmer Kai Kleingünther die schon erprobte kurze Hose für die DM DMT in Berlin. Mit dieser Hose wünschen wir Tom einen guten Wettkampf beim Turnfest!