Auch in diesem Jahr fand in Rheinsberg wieder ein E-Ball-Turnier statt. Beim bereits 8. Rheinsberg-Cup nahmen neben uns 6 Teams aus ganz Deutschland teil. Mit dabei waren die Fireballs Dinklage, Fastlane Hamburg, die Black Eagles Schenefeld, die Raisdorf Panthers, die RSC Berlin Rebellz und die Neulinge auf einem E-Ball Turnier, die Nording Bulls aus Mecklenburg-Vorpommern.

Nachdem wir am Freitag angereist waren, starteten am nächsten Tag die Spiele. Das Turnier war im Ligamodus Jeder gegen jeden aufgebaut mit einem abschließenden Finalspiel der ersten beiden Teams. Gespielt wurde 2 *10 Minuten. Im ersten Spiel war der Gegner der RSC Berlin. In der Startformation starteten Johannes, Steffen, Marco und Malte. Noch in der ersten Halbzeit kassierten wir das 0:1. Wir kämpften uns aber zurück in die Partie, erzielten den Ausgleich und gingen sogar mit 2:1 in Führung. Dann brach die letzte Minute an und wir wähnten uns schon auf der Siegerstraße. Und dann eine kleine Unaufmerksamkeit und die Rebellz schlugen eiskalt zu und erzielten quasi mit dem Schlusspfiff das 2:2.

Im nächsten Spiel war der Gegner Fastlane Hamburg. Diesmal startete anstelle von Malte Thore ins Spiel. Schließlich gingen wir mit 1:0 in Führung. Schnell folgte auch das 2:0. Doch Hamburg schlug zurück und erzielte den Anschlusstreffer. Wir ließen uns diesmal aber nicht aus der Ruhe bringen und gewannen das Spiel mit 3:1.

Im nächsten Spiel ging es gegen die Nording Bulls. In einem spannenden und engen Spiel gewannen wir letzendlich knapp mit 1:0. Das nächste Spiel war gegen die Black Eagles aus Schenefeld. Schnell gingen wir mit 1:0 in Führung, und ließen weitere Treffer folgen. Am Ende gewannen wir dank einer überragenden Offensive mit 5:0.

Das letzte Spiel des Tages ging gegen die Fireballs Dinklage. Wieder standen wir sehr gut in der Defensive und vorne funktionierte es weiterhin sehr gut. Und wir konnten zwei Tore erzielen und das Spiel souverän mit 2:0 für uns entscheiden.

WhatsApp Image 2018 11 11 at 19.45.49

Am Ende des Tages waren wir alle sehr erschöpft und ließen den Abend locker ausklingen, um uns zu erholen für den zweiten Turniertag.

Es stand nun noch ein Gruppenspiel gegen die Raisdorf Panthers an. Wir hatten uns gut erholt und konnten an die Leistung vom Vortag anknüpfen. Weiterhin stand die Null und vorne gelangen uns durch eine furiose Offensive weitere vier Treffer und wir konnten mit 4:0 gewinnen.

Dadurch standen wir im Finale gegen die ebenfalls ungeschlagenen RSC Berlin Rebellz, unserem ewigen Rivalen. Doch das Spiel startete sehr gut für uns, und wir gingen nach 15 Sekunden in Führung. In den folgenden Minuten spielten wir die Berliner schwindelig. Und wir legten nach und ließen weitere Treffer folgen. Zur Halbzeit führten wir völlig überraschend mit 4:0. Doch wir wussten, dass es nochmal eng werden könnte und wir nicht nachlassen durften. In der zweiten Halbzeit fiel schnell das 4:1 und fünf Minuten vor dem Ende auch das 4:2. Dadurch fingen wir an nachzudenken, denn wir hatten jetzt etwas zu verlieren. 30 Sekunden vor dem Ende kassierten wir das 4:3. Doch wir konnten danach die knappe Führung über die Zeit bringen. Der Jubel kannte keine Grenzen und wir feierten den Turniersieg. Die Belohnung für eine sehr gute Leistung über das gesamte Turnier hinweg. Eine sehr gute Teamleistung!

WhatsApp Image 2018 11 11 at 13.13.16

Vielen Dank noch an das Seehotel Rheinsberg für Unterbringung und Verpflegung. Es war mal wieder sehr gut. Ein Dank natürlich auch an die Organisation des Turniers und die Bereitstellung der Preisgelder.

Thore Mede